TikTok Anleitung

TikTok Anleitung: Neben Facebook, Twitter und Instagram sorgt seit einiger Zeit ein weiteres soziales Netzwerk für Aufsehen – mit seinen lustigen Clips erobert TikTok die Herzen der Influencer und ihrer Fans im Sturm. 

Du möchtest mit TikTok durchstarten? Dann nimm dir ein paar Minuten für unsere TikTok Anleitung Zeit. Wir zeigen dir, wie du dein Profil erstellst, erste Fans gewinnst und geben dir ein paar Anregungen, welche Clips du als nächstes drehen könntest. Viel Spaß!

Erstelle ein TikTok Konto

1. App herunterladen und anmelden

Gehen zum App Store / Google Play und lade dir TikTok herunter. Sobald du es öffnest, kannst du dich ganz einfach mit deinem vorhandenen Facebook, Twitter oder Instagram Account anmelden oder dir einen neuen Benutzernamen samt Passwort ausdenken, falls du deine Konten nicht mit TikTok verknüpfen willst. 

Tik Tok App

2. Richte dein Profil ein

In den ersten Sekunden nach deiner Anmeldung in der App lernst du erst einmal den Video-Feed kennen. Auch wenn dich hier viele tolle Clips erwarten, solltest du dich zunächst um dein Profil kümmern. Klicke dazu unten in der Leiste auf das Symbol, das wie eine Person aussieht. 

In deiner Profil-Übersicht suchst du dann nach der Schaltfläche “Profil bearbeiten”. Hier hast du die Möglichkeit, dein Profilfoto bzw. -video, deinen Nutzernamen und deine TikTok Bio zu ändern. Nimm dir Zeit und bedenke, dass andere Nutzer häufig anhand deines Profils entscheiden, ob sie dir folgen oder nicht. 

TikTok Anleitung: Finde dich zurecht

Tik Tok Menue
In der unteren Leiste findest du alle wichtigen Funktionen von TikTok.

Dein Video-Feed

Kommen wir zum Kernstück von TikTok: Dein Video-Feed! Du öffnest ihn, indem du auf das Haus-Symbol tippst. Da du noch niemandem folgst, werden dir hier ausschließlich zufällige Trendvideos angezeigt. Je länger du TikTok nutzt und je mehr Nutzern du folgst, desto genauer werden die Inhalte auf dich zugeschnitten. Du kannst also indirekt beeinflussen, welche Videos dir angezeigt werden, indem du likst, folgst und kommentierst, was das Zeug hält. 

Fingergesten in TikTok verstehen:

Wenn du TikTok das erste Mal nutzt, kann die “Steuerung” etwas verwirrend sein. Hier ein paar der wichtigsten Gesten: 

Nach unten / oben wischen: Auf diese Weise siehst du dir die nächsten / vorherigen Videos in deinem Feed an. 

Nach rechts wischen: Dir gefällt ein Video und du willst mehr über den jeweiligen TikToker erfahren? Dann wische nach rechts, um auf sein Profil zu gelangen. 

Auf die Symbole tippen: Bei jedem Video findest du rechts 5 Symbole. Ganz oben wird dir das Profil des TikTokers angezeigt. Hier kannst du entweder auf das kleine Plus klicken, um ihm zu folgen oder auf den Kreis, um dir sein Profil anzusehen. Darunter sind ein Herz zum Liken, eine Sprechblase zum Kommentieren, ein Pfeil zum Teilen und eine sich drehende Schallplatte, um zum Originalton zu gelangen. 

Doppelt tippen: Tippst du zweimal hintereinander auf ein Video in deinem Feed, leuchtet ein Herz auf und du signalisierst, dass es dir gefällt. Kein Wunder also, warum dich TikToker regelmäßig dazu aufrufen, zweimal auf den Bildschirm zu tippen…

Gedrückt halten: Mit dieser Geste kannst du deine Favoriten festlegen, zukünftige TikToks von diesem Nutzer bzw. mit diesem Sound ausblenden oder der App signalisieren, dass dir diese Art von Videos nicht gefallen. 

Tik Tok kein interesse
Gib der App zu verstehen, welche Inhalte dir gefallen… und welche nicht.

TikTok Anleitung: Finde Videos oder Profile

Über die Schaltfläche “Entdecken” kommst du zu der Suchübersicht von TikTok. Hier hast du die Möglichkeit nach bestimmten TikTokern oder Videos zu suchen. Gib einen Namen oder einen Suchbegriff ein oder schau dir die TikToks zu derzeitigen Trendthemen an. 

Nutze den TikTok-Code 

Es gibt noch eine andere Möglichkeit, auf neue Profile zu stoßen. Und zwar, indem du den TikTok-Code scannst des jeweiligen Nutzers scannst. Jeder hat ihn und kann ihn dazu verwenden, seinen TikTok Kanal in der echten Welt zu bewerben. Deinen eigenen TikTok-Code findest du, wenn du auf dein Profil gehst und oben rechts auf die drei Punkte und danach auf das Symbol mit den vier Quadraten tippst. 

Bei deinem TikTok-Code findest du auch die Möglichkeit, die Codes anderer Nutzer zu scannen. Halt nach Codes in deiner Umgebung Ausschau!

Profil oder Einstellungen bearbeiten

Deine Einstellungen können noch viel mehr, als dir nur deinen TikTok-Code anzeigen. Hier kannst du deine Privatsphäre festlegen, deine Pushbenachrichtigungen an- und ausschalten und noch vieles mehr. Schau dich einfach mal in deinen Einstellungen um und finde heraus, wie du dein TikTok noch mehr genießen kannst. Wir empfehlen dir zum Beispiel, den dunklen Modus von TikTok zu nutzen, um deine Augen zu schonen.

Eigene TikToks erstellen

Mit dem „+“-Symbol kannst du Videos erstellen oder ein Video aus deiner Galerie hochladen. Wenn du das erste Mal ein Video erstellen willst, musst du der App zunächst erlauben, auf deine Kamera zuzugreifen. 

  1. Wähle einen Sound

Bevor du anfängst, solltest du dir einen Sound aussuchen, zu dem du deine Lippen bewegen willst. Natürlich kannst du TikTok auch ohne Sound nutzen und mit etwas Kreativität deinen eigenen Sound erstellen, doch für den Anfang ist es eine gute Idee, dich mit der Kunst des Lipsyncing vertraut zu machen. 

  1. Lege Filter, Timer, Tempo usw. fest

Nein, auch jetzt geht es noch nicht los. Zuerst legst du nämlich die Geschwindigkeit deines Videos fest oder legst einen Filter über dein Gesicht. Schließlich willst du, dass du in deinem TikTok so schön wie möglich aussiehst. Erst danach drückst du die rote Taste in der Mitte deines Bildschirms und beginnst die Aufnahme. 

  1. Nachbearbeitung

Tipp unten rechts auf das rote Häkchen, um deine Aufnahme zu beenden. Anschließend kannst du noch ein paar coole oder lustige Effekte auswählen. Beispielsweise kannst du deine Augen größer oder deinen Mund kleiner wirken lassen. Je nachdem, wie ernst du dich selbst nimmst, kannst du dich hier austoben…

  1. Beschränkungen umgehen

Bitte beachte, dass du mit TikTok lediglich bis zu 15 Sekunden lange Videos hochladen kannst. Wenn du längere Videos hochladen möchtest, nimm es mit deiner normalen Kamera auf.

  1. TikToks wieder löschen

Es kann immer mal passieren, dass du versehentlich Videos hochlädst, die noch gar nicht fertig bearbeitet waren. Wenn das der Fall ist, solltest du schnell auf dein Profil gehen und den unerwünschten TikTok antippen. Nun klickst du auf die drei Punkte oben rechts und wählst im Menü die Option “Löschen” aus. 

Die besten TikTok-Ideen für Anfänger

Die Lippen zu einem beliebten Song bewegen kann jeder! Hier sind ein paar Tipps, wie du dein TikTok mit tollen Inhalten füllst. 

Lass dich von anderen TikTokern inspirieren

Wenn du beim Scrollen durch deinen Feed auf einen Sound stößt, der dir gefällt. Zögere nicht, ihn selbst auszuprobieren. Tippe einfach unten rechts auf die Schalplatte, um zum Sound zu gelangen und mach dazu deinen eigenen TikTok. Je weniger Nutzer bereits diesen Sound genutzt haben, desto besser. Scrolle regelmäßig durch die Clips deiner liebsten TikTok Stars und imitiere ihren Stil.

Filme deine Haustiere

TikTok Haustiere

Was wäre das Internet ohne seine zahlreichen Tiervideos? Halte deine Kamera also jederzeit bereit, wenn dein Haustier mal wieder etwas besonders Süßes oder Verrücktes tut. Du kannst auch versuchen, dein Haustier in eine Challenge einzubinden. Achte aber immer darauf, dass das Wohlergehen deines Tieres an erster Stelle steht. Mit Tierquälerei machst du dich nicht nur unbeliebt, sondern auch strafbar. 

Nehme an Duetten teil

Dir gefällt das Video eines anderen Nutzers besonders gut? Dann nutze doch die Möglichkeit, mit einem eigenen Video zu antworten und dem TikToker zu zeigen, was du aus seinem Video so Kreatives machen kannst. Bei dieser Funktion wird dein Bildschirm zweigeteilt. Auf der einen Seite ist das Video des TikTokers zu sehen, auf der anderen Seite deine Reaktion. Um ein Duett zu starten, drückst du auf die Teilen-Schaltfläche und wählst “Duett” aus. 

TikTok Anleitung: Mach bei einer Challenge mit


Je länger du TikTok nutzt, desto häufiger werden dir sogenannte „Challenges” über den Weg laufen. Solche Challenges fordern dich dazu auf, etwas Bestimmtes zu tun, das auf irgendeine Weise schwierig oder ungewöhnlich ist. Vor einigen Jahren verbreitete sich in den sozialen Netzwerken zum Beispiel die Ice Bucket Challenge, die Nutzer aufforderte, sich entweder einen Eimer Wasser mit Eiswürfeln über den Kopf zu schütten oder an eine Stiftung für eine bestimmte Nervenkrankheit zu spenden, bei denen Patienten genau unter eben genau diesem Gefühl leiden und oft bewegungsunfähig sind. 

Wenn du bei einer solchen Challenge mitmachst, vergiss nicht, den jeweiligen Hashtag zu benutzen, damit andere Nutzer dein Video überhaupt finden. 

TikTok Anleitung: TikToks zu Gifs umwandeln

Wenn dir ein Video besonder gut gefällt, kannst du es auch in ein GIF umwandeln, um es anschließend auf anderen sozialen Netzwerken zu posten. Ein GIF ist ein besonderes Bildformat, wo sich der TikTok in einer Endlosschleife wiederholt. Allerdings solltest du beachten, dass GIFs keinen Ton zulassen. Wenn dein TikTok ohne Sound nicht mehr so lustig ist, nützt dir ein GIF davon also wenig. 

Um das TikTok mit Ton abzuspeichern, musst du es dir selbst per Mail schicken. Tippe dazu erneut auf Teilen und wähle anschließend dein E-Mail-Programm aus. 

Zum Abschluss ein paar Tipps, um auf TikTok Fans zu gewinnen:

Poste regelmäßig und probiere dich aus. Wenn du nur ein Video alle paar Wochen hochlädst, stehen deine Chancen auf viele Follower sehr schlecht. Zudem musst du zuerst für dich selbst herausfinden, welches Format dir (und deinen Followern) am besten gefällt. 

Vernetze dich mit anderen TikTokern. Du hast eine/n Freund/in, der/die bereits eine Weile TikTok nutzt und mehr Follower hat als du? Bitte ihn oder sie, mit dir zusammen einen Clip aufzunehmen und deinen TikTok-Account zu verlinken. 

Nutze deine anderen sozialen Kanäle. Es ist ein großer Schritt, seine TikToks auf anderen Plattformen zu teilen. Es ist allerdings auch der einfachste und schnellste Weg zu mehr Followern. Vorausgesetzt natürlich, du hast auf Facebook, Twitter und Co. bereits ein paar Abonnenten. 

Sei mutig. TikTok-Videos leben von Übertreibung. Je abgedrehter, desto besser. Du solltest lernen, dich nicht so ernst zu nehmen und auch mal bereit sein, dich so richtig zum Affen zu machen. 

Dir hat unsere TikTok Anleitung gefallen? Dann würden wir uns freuen, wenn du uns auf unserem TikTok-Account folgst.

Verpasse keine Aktion, in der wir Ticket für unser Instagram Museum verlosen.