Wie funktioniert Instagram?

Wie funktioniert Instagram? Eine Frage, die nicht so leicht zu beantworten ist, wie es auf den ersten Blick scheint; denn Instagram ist mehr als nur ein soziales Netzwerk mit hübschen Fotos. In diesem Artikel erklären wir dir, wie Instagram funktioniert und wofür du es nutzen kannst.

Folgen, Liken, Kommentieren

Wie auf den meisten Social-Media-Plattformen, kannst du auf Instagram Nutzern folgen, an deren Inhalten du interessiert bist. Die neuesten Inhalte der Instagramer, denen du folgst, werden anschließend auf deiner Startseite in deinem sogenannten Feed angezeigt. Hier kannst du die Beiträge nach Lust und Laune kommentieren, liken oder besonders tolle Posts mit deinen Followern teilen.

It’s Story-Time

Neben normalen Fotos und Videos, die dauerhaft auf deinem Profil zu sehen sind, unterstützt Instagram auch Storys. Instagram Storys erlauben es dir, ein oder mehrere Fotos oder Videos hintereinander zu posten. Der Twist: Deine Follower haben nur 24 Stunden Zeit, sich deine Story anzuschauen, danach verschwinden die Inhalte für immer von deinem Profil. Eine tolle Motivation für deine Fans, dein Instagram-Profil täglich zu besuchen. 

Wenn du Inhalte deiner Story hinzufügst, taucht um deinem Profilbild ein bunter Kreis auf, der deinen Followern signalisiert, dass es frische Bilder und Videos zu sehen gibt. Die Storys aller Nutzer, denen du folgst, findest du am oberen Rand deines Instagram-Feeds. Wer seinen Storys einen Hashtag oder eine Ortsangabe hinzufügt, kann außerdem über die Instagram-Suche gefunden werden. 

Wie funktioniert Instagram als Marketingtool?

Jeder möchte gerne viele Follower haben, doch die Frage ist doch: Wieso? Große Unternehmen nutzen Instagram mittlerweile als Plattform, um für ihre Produkte Werbung zu machen. Nicht etwa, indem sie ihre Produkte selbst posten, sondern indem sie Instagramer darum bitten, ihr Produkt zu testen und in die Kamera zu halten. Je mehr Follower ein Instagram-Profil hat, desto interessanter ist es für seriöse Unternehmen. Wenn du mit Instagram Geld verdienen möchtest, solltest du unbedingt Follower gewinnen und auf dem Weg möglichst Produkte bewerben, hinter denen du selbst steht. Schließlich willst du deine Anhänger nicht vergraulen!

Selbst auf Instagram posten

selfie wie funktioniert instagram

Was ist an Instagram eigentlich so besonders, wenn es doch so viele andere soziale Netzwerke gibt? Die Antwort: Die Fotos!

Zwar kannst du auf anderen Plattformen deine Fotos ebenfalls hochladen, doch Instagram war zusammen mit Snapchat die erste App, die es seinen Nutzer superleicht gemacht hat, eigene Fotos zu erstellen, mit hübschen Filtern zu versehen und mit anderen zu teilen.

Die meisten User nutzen Instagram, um das Leben von berühmten Persönlichkeiten zu verfolgen oder um zu wissen, was gerade bei den Freunden abgeht. Am meisten Spaß macht Instagram jedoch, wenn du selbst ein paar Fotos mit anderen teilst. Wie das geht, erfährst du im nächsten Abschnitt.


Das 1 x 1 für den perfekten Instagram-Start

Erstelle dein Konto

Sobald du die Instagram App heruntergeladen und geöffnet hast, wirst du gebeten, ein kostenloses Konto zu erstellen. Gib dazu einfach deine E-Mail, einen Benutzernamen und ein sicheres Passwort ein. Wenn du mit deinem Handy bereits bei Facebook angemeldet bist, kannst du dich auch über Facebook anmelden. Instagram leitet dich dann auf eine Seite weiter, wo du die Verknüpfung deiner beiden Konten bestätigst.

Hast du diesen Schritt erledigt, fragt dich Instagram, ob du einigen Freunden oder bekannten Persönlichkeiten folgen möchtest. Wenn du dein Konto mit deinem Facebook-Profil verknüpft hast, kennt Instagram bereits einige deiner Vorlieben und schlägt dir passende Profile vor. Wenn du noch nicht sicher bist oder es eilig hast, kannst diesen Schritt überspringen und später so vielen Instagramern folgen, wie du möchtest.

Tipp: Obwohl du Instagram auch auf dem PC verwenden kannst, empfehlen wir dir, die App herunterzuladen, um alle Funktionen nutzen zu können.

Passe dein Profil an

Dein Profil ist dein kleiner, persönlicher Bereich auf Instagram. Hier kannst du den Leuten zeigen, wer du bist – du musst es sogar! Schließlich nehmen sich Nutzer nur wenige Sekunden Zeit, um zu entscheiden, ob sie dir folgen wollen. Ein hübsches Foto, eine kurze Biografie und ggf. ein Link zu anderen Kanälen dürfen also nicht fehlen. Verpasse deinem Profil eine persönliche Note. Wenn du Inspiration brauchst, schau einfach nach, wie sich erfolgreiche Instagramer präsentieren und orientiere dich daran (Nicht 1:1 kopieren! Es ist immer noch als DEIN einzigartiges Profil).

Den Feed mit Inhalt füllen

Instagram macht nur Spaß, wenn du Leuten folgst, die interessante Inhalte posten. Deshalb solltest du unten in der Leiste aufs Lupensymbol klicken. Auf dieser Seite schlägt dir Instagram Bilder und Videos vor, die dir gefallen könnten. Am oberen Rand der Seite findest du einerseits eine Leiste, in der du nach bestimmten Personen suchen kannst und andererseits Kategorien, um die vorgeschlagenen Inhalte nach Interessensgebiet zu sortieren. Um jemandem zu folgen, klickst du ganz einfach auf „Folgen“ direkt neben dem Benutzernamen. Zukünftig siehst du nun alle Postings des gefolgten Instagramers im Feed auf deiner Startseite.

➤ Erfahre in unserem Blogartikel wie du selbst Instagram Follower bekommst

Achtung: Fakeaccounts

Auf der Schattenseite von Instagram treiben sich eine Menge gefälschter Accounts herum. Damit du dich von diesen Profilen abhebst, solltest du deinen Account schnellstmöglich verifizieren lassen. Das bedeutet, dass Instagram dir bestätigt hat, dass sich hinter dem Profil ein echter Mensch verbirgt. Verifizierte Accounts erkennst du am blauen Häkchen neben den Profilen.

Wie funktioniert Posten auf Instagram?

  1. Aufnehmen oder auswählen

    Für einen neuen Beitrag, tippe auf das Plus in der unteren Symbolleiste. Hier kannst du entscheiden, ob du ein oder mehrere neue Fotos / Videos aufnehmen oder vorhandene Bilder aus deiner Galerie hochladen möchtest.

  2. Filter anwenden

    Mit nur einem Fingertipp kannst du anschließend einen passenden Filter anwenden und deinem Foto lustige Effekte hinzufügen. Fotoprofis können über „Bearbeiten“ auch manuelle Änderungen an Wärme, Helligkeit oder Farbe der Bilder vornehmen. Instagram hat hundert Filter, die du sowohl auf deine Fotos als auch auf deine Videos anwenden kannst. Bei Videos kannst du vor dem Posten den Ton deaktivieren und mit Apple-Geräten sogar zuschneiden.

  3. Informationen hinzufügen

    Anschließend gilt es, dem Posting eine Beschreibung zu verpassen. Wähle ein paar passende Hashtags, markiere Personen, die zu sehen sich und füge den Ort hinzu, an dem zu das Foto aufgenommen hast. Zum Schluss kannst du dem Foto noch einen persönlichen Kommentar verpassen und deine Follower wissen lassen, worum es in deinem Beitrag geht. Sobald du auf Teilen klickst, erscheint der Post in deinem Profil und in dem Feed deiner Follower.

Abbruch! – Beiträge wieder löschen oder nachträglich bearbeiten


Keine Sorge, auch nach der Veröffentlichung, kannst du deine Beiträge jederzeit bearbeiten oder wieder löschen.
Tippe dazu einfach oben rechts im Beitrag auf „…“

Twitter oder Tumblr? Egal! Hauptsache Teilen!

Du kannst dein Instagram-Konto so konfigurieren, dass deine Fotos automatisch auf Facebook, Twitter oder Tumblr gepostet werden, nachdem du auf Teilen drückst. Wenn du nicht möchtest, dass dein Foto in einem bestimmten sozialen Netzwerk freigegeben wird, tippe es einfach in den Einstellungen an. Ist der Name ausgegraut, bedeutet das, dass dieses soziale Netzwerk inaktiv ist.

Wie funktioniert Instagram Stories?


  • Öffne deine Kamera
  • Tippe auf die Kamera-Schaltfläche oben links auf dem Bildschirm oder streiche von deinem Instagram Feed aus nach rechts.


  • Bilder oder Videos aufnehmen
  • Für ein Foto tipps du nun auf die Aufnahmetaste am unteren Bildschirmrand oder hältst sie gedrückt, wenn du ein Video aufnehmen möchtest. Wähle den Boomerang, um Fotos aufzunehmen, die sich in einer Schleife vorwärts oder rückwärts bewegen. Es gibt noch viele weitere Effekte die du ausprobieren kannst. Dazu gehören z.B. Layout, Superzoom und Stop-Motion.


  • Sticker hinzufügen
  • Wenn Du fertig bist, tippe einfach am oberen Bildschirmrand auf die Aufkleber-Symbole, um Sticker hinzuzufügen. Sticker können beispielsweise Umfragen, Quizzes, Emojis oder deinen Standort enthalten.


  • Teilen oder abspeichern
  • Nach der Bearbeitung kannst du deine Fotos auf deinem Telefon speichern, an einen Freund schicken oder für deiner Story freigeben. Tippe dafür einfach unten auf „Deine Story“ oder „Enge Freunde“, wenn nicht alle deine Follower die neue Story sehen sollen. Doch egal, für wen du die Story freigibst, grundsätzlich gilt: Nach 24 Stunden verschwindet der Inhalt aus deiner Story.

Knüpfe Kontakte mit anderen Instagramern

Vergiss nie, dass Instagram ein soziales Netzwerk ist. Auf der anderen Seite des Bildschirms sitzen echte Menschen, die du mit deinem Content begeistern willst und die womöglich ähnliche Ziele verfolgen wie du. Der Erfolg deines Instagram-Profils lebt von der Interaktion mit anderen Nutzern. 

Folgen, Folgen, Folgen

Jedes Benutzerprofil hat eine Schaltfläche rum Folgen. Gerade am Anfang solltest du einer Menge interessanten Profilen folgen, um auf dich aufmerksam zu machen. Schließlich bekommen die jeweiligen Profile jedes Mal eine Benachrichtigung, wenn ihnen jemand folgt und schauen sich daraufhin dein Profil an. Du solltest darauf achten, dass du Profilen folgst, die ähnliche Inhalte posten wie du, so steigt die Chance, dass sie dir zurück folgen.

Kommentieren und Antworten

Das Interagieren mit den Postings anderer Instagramer macht Spaß und ist einfach. Du kannst Fotos doppelt antippen, um sie zu liken oder einen Kommentar schreiben, indem du auf die Sprechblase tippst. Sei dabei immer positiv und poste nur in den seltensten Fällen Werbung für dich selbst. Auf Stories kannst du mit eigenen Fotos oder Videos reagieren, um dem Instagramer zu zeigen, wie sehr dir sein Beitrag gefallen hat.

Nachrichten senden und empfangen

Oben rechts ist ein kleines Papierflieger-Symbol, das dich zu den Direktnachrichten führt. Hier kannst du dich mit deinen Freunden und anderen Instagramern austauschen. Je mehr Follower du hast, desto eher wirst du hier außerdem von Unternehmen angeschrieben, die dir eine Kooperation anbieten wollen.

Bestimme, wer deine Geschichten sehen darf

Wenn du nicht willst, dass jeder deine Fotos sehen kann, hast du die Möglichkeit, dein Profil auf privat zu setzen. Das bedeutet, dass nur von dir auserwählte Personen deine Beiträge sehen können. Außerdem muss jeder, der dir folgen will, zunächst eine Anfrage senden. Erst wenn du diese bestätigst, kann er sich dein Profil ansehen.

Enge Freunde hinzufügen

Alternativ kannst du eine Liste enger Freunde erstellen. So hast du die Möglichkeit, deine Stories entweder mit allen Followern oder einer kleinen Gruppe an ausgewählten Personen zu teilen, ohne dein Profil auf privat stellen zu müssen. Um Personen dieser Liste hinzuzufügen, tippe im Menü oben rechts auf deinem Profil auf „Enge Freunde“. Nun du kannst die Liste der engen Freunde sehen und jederzeit bestimmte Personen hinzufügen oder wieder von der Liste streichen.

Fazit: Wie funktioniert Instagram?

Wie du siehst, ist die Frage, wie Instagram funktioniert, nicht so leicht zu beantworten. Obwohl Instagram leicht einzurichten und zu bedienen ist, gibt es zahlreiche Dinge, du du beachten und Möglichkeiten, die du erst einmal kennenlernen musst. Wie du Instagram für dich nutzt, hängt letztendlich davon ab, welche Ziele du verfolgst. Möchtest du mit Instagram Geld verdienen oder reicht es dir, deinen Stars zu folgen und lustige Fotos mit deinen Freunden zu teilen?